Download PDF by Dieter Michel (auth.): Angeborene Herzfehler: Auskultation · Phonokardiographie

By Dieter Michel (auth.)

ISBN-10: 3642855989

ISBN-13: 9783642855986

ISBN-10: 3642855997

ISBN-13: 9783642855993

Die Operation angeborener und erworbener Herzfehler hat zur Voraussetzung, daß bei der internistischen Voruntersuchung die Diagnose des Herzfehlers und seiner hämodynamischen Auswirkungen so exakt und umfassend wie möglich gestellt wird. Hierfür hat neben dem Herzkatheterismus und der Angiokardio­ graphie auch die Phonokardiographie eine immer zunehmende Bedeutung ge­ wonnen. Der Vergleich dieser kardiologischen Untersuchungsmethoden mitein­ ander und die Kontrolle der erhobenen Befunde durch die Operation haben ge­ zeigt, daß die Registrierung und moderne Auswertung der Herzschallphänomene für sich bereits weitgehende diagnostische Schlüsse erlauben, wie sie mittels der klassischen Auskultation allein nicht zu gewinnen waren. Insbesondere bei den häufig vorkommenden und nicht mit komplexen Fehlbildungen einhergehenden Anomalien ermöglicht es schon die Phonokardiographie allein oder in Kombination mit den üblichen klinischen Untersuchungsmethoden, oft nicht nur die Diagnose mit großer Sicherheit zu stellen, sondern auch die hämodynamische state of affairs (geringe oder starke Volumen belastung, vasculäre Widerstandserhöhung, Ausmaß von Stenosen) abzuschätzen. Gerade die genaue zeitliche Zuordnung von Ge­ räuschen, Spaltung von Herztönen, Auftreten von Extratönen erleichtert die Diagnose ganz erheblich. Als Ergänzung und Erweiterung der Auskultation ist die Herzschallregistrierung aber nicht nur für die präoperative Diagnostik, son­ dern auch für die kardiologische Diagnostik ganz allgemein von zunehmender Bedeutung geworden. Sie wird daher nicht nur für den Internisten, sondern auch für den praktischen Arzt zu einer immer unentbehrlicher werdenden Unter­ suchungsmethode werden. Auch der scholar muß bereits mit der Anwendung dieser Methode eingehend bekannt gemacht werden. Ich begrüße es daher, daß Prof.

Show description

Read Online or Download Angeborene Herzfehler: Auskultation · Phonokardiographie Differentialdiagnose PDF

Similar german_12 books

Get Die kulturellen Grundlagen der Gesellschaft: Der Fall der PDF

Der Begriff der Kultur, dem 19. lahrhundert so teuer, hat sich jiingst bis zur Un kenntlichkeit erweitert, zerfasert und entwertet. Mit seiner Bedeutung hat er seine Kraft, aber noch nicht seinen Zauber verloren. Denn aus dem leisure kann sich nun jeder die politische Kultur, die Stadtkultur, die Untemehmenskultur, die Freizeit kultur, die Alltagskultur oder was once sonst herausschneiden, so daB niemand weiB, woran er mit dem Begriff ist.

Additional info for Angeborene Herzfehler: Auskultation · Phonokardiographie Differentialdiagnose

Sample text

Mitarb. in einer vorwiegend anatomisch-pathologisch ausgerichteten Arbeit zwei Fälle ohne Geräusche mitgeteilt. Es erscheint jedoch fraglich, ob bei diesen Fällen zu Lebzeiten mit der nötigen Sorgfalt nach dem Vorhandensein von Geräuschen gefahndet worden ist. Das systolische Geräusch ist laut, rauh und von Crescendo-Decrescendo-Charakter. Es hat sein p. m. im zweiten ICR rechts parasternal und wird mit abnehmender Lautstärke zum Jugulum, Hals, linken Sternalrand und zur Spitze fortgeleitet. Ausnahmsweise kann auch eine Ausstrahlung zum Rücken erfolgen.

Auch ohne Vorhandensein eines offenen Ductus Botalli können bei der Aortenisthmusstenose echte kontinuierliche Geräusche gehört werden. Meist sind sie allein dorsal oder doch zumindest dorsal besser als ventral wahrzunehmen. Sie beginnen in der mittleren oder späten Systole und dauern über den zweiten Herzton hinaus an. rn. infra- oder supraclavicular mit fakultativer Fortleitung in die Halsgefäße oder in das Epigastrium. Diese kontinuierlichen Geräusche, die auch durch experimentelle Stenosierung der Aorta im Isthmusbereich erzeugt werden können (293), entstehen an der Isthmusstenose selbst, und zwar dann, wenn auch während der Diastole noch Blut in genügendem Volumen und unter gehörigem Druck durch die Enge durchgepreßt wird.

30 Aortenatresie Relativ häufig besteht neben der Aortenatresie noch eine Mitralklappenatresie. Der linke Ventrikel ist in diesem Falle zwar vorhanden, stellt aber lediglich eine funktionslose Appendix dar (Cor pseudotriloculare). Die zirkulatorische Situation gleicht derjenigen der Aortenatresie ohne gleichsinnige Mitralklappenveränderungen. Nur geringfügige hämodynamische Unterschiede bestehen dann, wenn statt einer Aortenatresie lediglich eine -hypoplasie vorhanden ist. Isoliert kommt diese Anomalie extrem selten, in Kombination mit anderen Fehlbildungen etwaH häufiger vor.

Download PDF sample

Angeborene Herzfehler: Auskultation · Phonokardiographie Differentialdiagnose by Dieter Michel (auth.)


by Daniel
4.4

Rated 4.66 of 5 – based on 9 votes