Read e-book online Altershypertonie und Begleiterkrankungen PDF

By Prof. Dr. G. A. E. Rudolf, Prof. Dr. H. Vetter, Priv.-Doz. Dr. B. Weißer (auth.)

ISBN-10: 3663016536

ISBN-13: 9783663016533

ISBN-10: 3663016544

ISBN-13: 9783663016540

Show description

Read or Download Altershypertonie und Begleiterkrankungen PDF

Similar german_8 books

Technologie der Textilveredelung - download pdf or read online

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Download e-book for iPad: Kommunikationswissenschaft — autobiographisch: Zur by Arnulf Kutsch, Horst Pöttker

Dr. Arnulf Kutsch ist Professor für Historische und Systematische Kommunikationswissenschaft an der Universität Leipzig und Mitherausgeber der Zeitschrift "Publizistik". Dr. Horst Pöttker ist Professor für Journalistik an der Universität Dortmund.

Extra resources for Altershypertonie und Begleiterkrankungen

Example text

Natürlich gibt es zahlreiche weitere Ursachenkomplexe, die zu einem zerebralen Gefäßinsult führen können , so daß Prävention und Therapie dieser lebensbedrohlichen Erkrankung medizinisch breit angelegt und fächerübergreifend sein müssen . Bei der Risikoabschätzung für die Entwicklung eines zerebralen Gefäßinsultes spielt bei vorliegender arterieller Hypertonie die Co- bzw. Multimorbidität des Patienten eine herausragende Rolle. Es ist zu bedenken , daß das Vorhandensein Tab. 9: Relatives Gewicht eines Risikofaktors für den ischämischen Insult (aus: DIENER HG, 1990) Risikofaktor Alter 45-54 55-64 65-74 75-80 arterielle Hypertonie Iransiente ischämische Attacke Rauchen Diabetes mellitus Fettstoffwechselstörung koronare Herzerkrankung arterielle Verschlußkrankheit der Beine chronischer Alkoholismus Kontrazeptiva Übergewicht Polyglobulie 34 Faktor X 1,0 2,5 6,5 11,9 6-8 6-7 1,5-2 2-3 2 2-3 3 2-3 ?

Die Sauerstoff- und Glukoseausnutzung ist jedoch reduziert, weil das ischämisch geschädigte Gewebe in seiner Stoffwechselaktivität pathologisch gestört ist. Die Folge ist eine sogenannte Luxusperfusion. Zeitlich daran anschließend ist eine Vasoparalyse zu beobachten: die Autoregulation des Gefäßsystems geht verloren. Die häufigste Ursache für Gefäßveränderungen, die zu Durchblutungsstörungen des Gehirns führen, ist sowohl die Atherosklerose, die an den großen extrakraniellen - das Gehirn versorgenden - und an den großen intrakraniellen Gefäßen auftritt, als auch die sogenannte hypertonische Atherosklerose, die sich vorwiegend an den das Marklager der Hirnhemisphären , die Stammganglien und den Hirnstamm versorgenden langen Radiärgefäßen zeigt.

Anzahl der Versuche bis zur vollständigen Reproduktion der 3 Wörter: 14. D 47 Neurologisch-psychiatrische Störungen 3. lrichtige Antwort Score [2J [2J [2J [2J [2J 15. »93« 16. »86 .. 17. »79« 18. »72« 19 . 65 .. L Alternativ: Radio rückwärts buchstabieren 20. o·i-d-a·r max. 5 Punkte 4. Erinnerungsfähigkeit Den Pb nach den bei 2. genannten Wörtern fragen ; 1 Pkt. Irichtige Nennung D 21 . Auto« 22. »Blume« 23. »Kerze« 5. Sprache Ein Punkt für jede korrekte Testreaktion 25. Bleistift benennen [2J [2J 26.

Download PDF sample

Altershypertonie und Begleiterkrankungen by Prof. Dr. G. A. E. Rudolf, Prof. Dr. H. Vetter, Priv.-Doz. Dr. B. Weißer (auth.)


by Anthony
4.0

Rated 4.37 of 5 – based on 27 votes